Die SPD im Kreis Calw

Homepage der SPD im Kreis Calw

Diskussionsveranstaltung: Wohnen muss bezahlbar sein! Konzepte für eine moderne Wohnungspolitik

Veröffentlicht am 02.02.2024 in Politik

Sehr geehrte Damen und Herren,
wohnst Du noch oder lebst Du schon? Diese spielerische Frage eines großen Möbelhauses steht dafür, dass unsere Wohnung mehr sein soll als ein Dach über dem Kopf – und, dass sie trotzdem bezahlbar sein muss.

Doch die Kosten für Boden und Bau steigen, Mieten und Heizkosten werden immer teurer. Überall fehlen Wohnungen und es wird immer schwieriger, etwas Passendes zu finden, das man sich leisten kann. Für viele nimmt das Wohnen mittlerweile einen großen Teil des Einkommens ein. Wir haben deshalb das Wohngeld wesentlich erhöht und ausgeweitet, sodass jetzt mehr Menschen Anspruch darauf haben.

Auch künftig werden Fach- und Arbeitskräfte aus dem Ausland zu uns kommen und der Bedarf an Wohnraum wird weiter steigen. Zudem hat Deutschland sich verpflichtet, bis 2045 klimaneutral zu werden. Dafür müssen wir mehr und anders bauen und dabei neu denken, wie wir wohnen und wie wir heizen.

Als SPD-Bundestagsfraktion wollen wir mit unserer Politik erreichen, dass jeder Mensch ein sicheres, bezahlbares, gemütliches und warmes Zuhause hat, das zum Schutz von Umwelt und Klima beiträgt. Mit dem Heizungsgesetz und der kommunalen Wärmeplanung unterstützen wir Menschen beim Umstieg auf eine klimafreundliche Heizung. Doch dabei bleiben wir nicht stehen.

Wie sieht das Wohnen der Zukunft aus? Wie senken wir den Energieverbrauch im Bereich Wohnen? Und wie bleibt das für Sie finanzierbar?

Fragen und diskutieren Sie gerne mit uns darüber!
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.
Saskia Esken, MdB Bernhard Daldrup, MdB

Programm:

  • 17.00 Uhr Begrüßung und Einführung Saskia Esken, MdB
  • 17.05 Uhr Wie schaffen wir bezahlbaren Wohnraum? Bernhard Daldrup, MdB, Obmann der SPD-Bundestagsfraktion u.a. für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen
  • 17.20 Uhr Bericht aus der Praxis: Integratives Wohnkonzept. Markus Witzke Vorstand Hoffnungsträger Stiftung
  • 17.30 Uhr Bericht aus der Praxis: Stadtentwicklung. Johannes Arnold, parteilos, Oberbürgermeister der Stadt Ettlingen und stellvertretender Vorsitzender des Nachbarschaftsverbands der Region Karlsruhe
  • 17.40 Fragen und Diskussion mit Saskia Esken, MdB und Bernhard Daldrup, MdB
  • 18.30 Uhr Fazit und Verabschiedung
  • 18.35 Uhr Möglichkeit zum Austausch von Mitwirkenden und Gästen
  • 19.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Homepage SPD Bad Herrenalb und Dobel

saskiaesken.de

Besucher

Besucher:2308486
Heute:39
Online:1