Kultusminister Stoch lässt Steinrodes Antrag zum Faktor „Ländlicher Raum“ prüfen

Veröffentlicht am 01.02.2016 in Pressemitteilungen

v.l. Zishan Shaid, Landtagskandidat Daniel Steinrode, Kultusminister Andreas Stoch, Andreas Röhm

Die Zukunft vieler Schulen und Schulstandorte steht auf einem ungewissen Stern. Sinkende Schülerzahlen und das veränderte Schulwahlverhalten vieler Eltern erfordern neue Konzepte. Für den Erhalt ihres Schulstandortes kämpft auch die Gemeinde Haiterbach: Für die dortige Burgschule stellte die Stadt einen Antrag auf Umwandlung der Werkrealschule in eine Gemeinschaftsschule. Zu diesem Anlass war eine Podiumsdiskussion veranstaltet worden, zu der die Landtagskandidaten des Kreises Calw eingeladen waren. SPD-Kandidat Daniel Steinrode versprach auf dem Podium, sich dafür einzusetzen, dass die Formel, die das Regierungspräsidium bei der Genehmigung von weiterführenden Schulen wie Realschulen oder Gemeinschaftsschulen anwendet, durch einen Faktor „Ländlicher Raum" ergänzt wird.

Die Idee hierzu entstand aus einem Gespräch mit Bürgermeister Andreas Hölzlberger, der Daniel Steinrode anhand der Schülerzahlen der Übergangsquoten von der Grundschule auf weiterführende Schulen das unterschiedliche Schulwahlverhalten im ländlichem Raum und in städtischen Gebieten darlegte. Steinrode war nachhaltig an diesem Thema drangeblieben und hatte die bereits existierende Formel umgewandelt und den Faktor „Ländlicher Raum" hinzugefügt. „Stadt und Ländlicher Raum kann hier nicht gleichermaßen behandelt werden" erläuterte Kreisrat Daniel Steinrode. „Aus diesem Grund muss für den Kreis Calw und den Ländlichen Raum generell eine andere Berechnungsformel zugrunde gelegt werden als für urbane Regionen."

Steinrode stellte hierfür gemeinsam mit dem Nagolder SPD Vorsitzenden Andreas Röhm, der auch Vorsitzender für den Bereich Haiterbach ist, einen Antrag an den Landesparteitag der SPD mit dem Ziel, die Formel um einen solchen Faktor zu erweitern. Der Parteitag erkannte das Problem und beschloss, den Antrag an das Kultusministerium weiterzuleiten. Steinrode und Röhm nahmen dies zum Anlass, sich bei Kultusminister Andreas Stoch persönlich für den Antrag und für die Neuberechnung der Formel für den Ländlichen Raum einzusetzen. Daniel Steinrode erläuterte Stoch die Forderungen und Einzelheiten des Antrags, woraufhin der Minister zusagte, dass der Antrag im Detail geprüft werde. Dass dies den Menschen im Kreis Calw auf den Nägeln brennt zeigte die dringliche Unterstützung des Antrags durch den SPD-Vorsitzenden von Bad Herrenalb, Zishan Shaid. Auch die Kurstadt ist eine derjenigen Gemeinden im Kreis Calw, die von den Berechnungszahlen betroffen sind. „Eine regionale Schulentwicklung ist in einer sich ändernden Schullandschaft wie der unseren im Kreis Calw zukünftig deshalb von großer Bedeutung, um Kindern und jungen Menschen auch in ländlichen Regionen die bestmöglichen Schul- und Bildungsmöglichkeiten gewährleisten zu können", betonte Steinrode.

 

Homepage SPD Nagold: Willkommen bei Freunden

saskiaesken.de

http://www.saskiaesken.de

Klicken und Spenden

Online spenden

mitmachen.spd.de

Mitmachen.SPD.de

Counter

Besucher:2308446
Heute:7
Online:1

Shariff