Jahreshauptversammlung 2013

Veröffentlicht am 09.05.2013 in Aus dem Parteileben

Zur Jahreshauptversammlung waren die Mitglieder des Ortsvereins vor Kurzem in das Rathaus Neuhengstett geladen. Ortsvereinsvorsitzende Christa Templ begrüßte Mitglieder und Gäste herzlich und freute sich besonders auch über die Teilnahme der Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidatin Saskia Esken.

Da der Vorstand nicht neu gewählt werden müsse, sei die Tagesordnung recht kurz und lasse viel Zeit für den Vortrag zum 150jährigen Jubiläum der SPD, das dieses Jahr begangen werde, so Christa Templ. Außerdem sei das Jahr 2013 Wahljahr. Die Bundestagswahl im Herbst werde die SPD wieder an die Regierung bringen und mit Saskia Esken der Wahlkreis wieder mit einer Abgeordneten im Bundestag vertreten sein. Für diese Wahlziele wolle der Ortsverein sich mit aller Kraft und viel Engagement einsetzen.

Kurz erinnerte die Vorsitzenden an die Aktivitäten des Ortsvereins im vergangenen Jahr. Danach stellte Kassiererin Evelin Watta ihren Kassenbericht vor, dem der Bericht der Kassenrevisoren folgte. Revisorin Marlis Scholl empfahl die Entlastung der Kassiererin, die einstimmig erfolgte. Gewählt werden mussten Kreisdelegierte und Delegierte für die Nominierungskonferenz des Europakandidaten. Diese wurden in Blockwahl für beide Konferenzen gewählt. Delegierte sind: Christa Templ, Lothar Kante, Petra Dipper und Siegfried Kempf. Ersatzdelegierte: Karl-Ulrich Templ und Richard Dipper.

Saskia Esken berichtete aus der Wahlkampfkommission und informierte über die bisher geplanten Aktivitäten. Sie werde sich mit Elan und Spaß im Bundestagswahlkampf einsetzen und mit Unterstützung der Ortsvereine, der Mitglieder und Freunden und Freundinnen der SPD werde man die Wahlziele erreichen.

In seinem Vortrag "150 Jahre SPD" sprach Karl-Ulrich Templ über die 150jährige Geschichte der Sozialdemokratie. Um diese umfassend von ihren Anfängen bis zur Gegenwart darzulegen reiche ein Abend allerdings nicht, so Templ. In seinem Referat beschränkte er sich daher auf drei Schwerpunkte und sprach insbesondere über die Anfänge der "sozialen Demokratie" in der 48ger Revolution, der Rolle der Frau in der Sozialdemokratie und die Bedeutung der Südwest SPD für die gesamte Republik. Anschließen wurde aus dem mehrteiligen Film zum Jubiläum der SPD "Wenn du was verändern willst" das Kapitel über die Nachkriegs SPD gezeigt.

Wer sich genauer über die Geschichte der SPD informieren möchte kann diesen Film beim Ortsverein ausleihen. Und zum Lesen ist die Broschüre: „Avantgarde und Volkspartei – Die Sozialdemokratie im Deutschen Südwesten von ihren Anfängen bis Heute“ sehr zu empfehlen. Diese kann für fünf Euro auch über den OV bezogen werden.

 

Homepage SPD Althengstett/Simmozheim

saskiaesken.de

http://www.saskiaesken.de

Klicken und Spenden

Online spenden

mitmachen.spd.de

Mitmachen.SPD.de

Counter

Besucher:2308446
Heute:20
Online:1

Shariff